Decoder

Nach oben ] Kühn - Decoder ] ESU-Decoder ] Decoder Tester ]

Home
Umbauten
Tipps und Tricks
Digital
Diverses
Logbuch
Links
Kontakt
Impressum

Die Wahl des richtigen Decoders ist in erster Linie eine Systemfrage; in zweiter Linie eine funktionelle Frage und in dritter Linie eine Geschmackssache......

in der Praxis ist es aber sehr oft genau umgekehrt......
mein Lieblingsdecoder ist der 60902; am meisten Mühe habe ich mit den mfx Decodern...

doch langsam, eins nach dem anderen:

Zusammenstellung jener Decoder, die ich vewendet / getestet habe und deren Beurteilung / Verwendung aus meiner Sicht

Hersteller Type Bild Betries-
Arten
Bescheibung
Märklin 6080 MM
A **)
bulletältester Märklin Decoder
bullet80 Adressen
bulletSpitzen- und Rücklicht kann digital über F geschaltet werden; jedoch ohne Funktion im Analog-Betrieb

Verwendung: diese alten Decoder landen bei mir im grossen runden Ordner => Umbau entweder auf HL Motor mit 60902 / ESU / Kühn oder für Spiellokomotiven mit einem 66032.
-> Wenn die beiden Lichtausgänge zusammengehängt werden (über 2 Dioden!), lässt sich der Decoder auch als Funktionsdecoder weiterverwenden

Märklin 6081 Form ähnlich 6080 MM
A **)
bulletältester Märklin Decoder für DC Motoren
bullet80 Adressen
bulletSpitzen- und Rücklicht kann digital über F geschaltet werden; jedoch ohne Funktion im Analog-Betrieb

Verwendung: diese alten Decoder landen bei mir im grossen runden Ordner => Umbau auf HL Motor mit z.B. 60902 oder ESU / Kühn
-> Wenn die beiden Lichtausgänge zusammengehängt werden (über 2 Dioden!), lässt sich der Decoder auch als Funktionsdecoder weiterverwenden

Märklin 6603 MM
A *)
bulletDer 6603 wird auch Delta Decoder genannt
bullethat nur 16 Adressen -> siehe hier
bulletkeine Lastregelung
bulletkeine automatische analog / digital Betriebsart-Erkennung,
bulletsind alle Adressschalter auf OFF so fährt die Lok analog
bulletsobald eine Adresse ungleich 0 eingestellt ist, so fährt die Lok Digital
bulletDie Lampen sind nicht schaltbar, sondern ändern die Helligkeit in Abhängigkeit von der Analog-Spannung respektive von der Geschwindigkeit
bulletwurde durch den 66032 abgelöst

Verwendung: Perfekt für Lokomotiven für Jugendliche zum Spielen

Märklin 66032 MM
MM II
A
bulletDer 66032 ist der Nachfolger von sowohl 6080 als auch 6603
bulletfür alle Märklin Motoren mit Feldspule
bullet80 Adressen
bulletkeine Lastregelung
bulletversteht auch MM II
bulletautomatische analog / digital Betriebsarten-Erkennung
bulletSpitzen- und Schlusslicht kann digital über F geschaltet werden
=> erfordert eine Programmierung mit einem Jumper
bulletFunktion F1
=> erfordert eine Programmierung mit einem Jumper
Details hierzu finden sich bei Jürgen Schad oder bei Reinhard

Verwendung: Perfekt für Lokomotiven für Jugendliche zum Spielen
 

Märklin 6090 MM
A **)
bulleterster lastgeregelter Decoder von Märklin
bullet80 Adressen
bulletausgezeichnete Lastregelung mit Märklin Hochleistungs-Antrieben (HLA)
 
Verwendung: ich brauche die absolute Fahrrichtung, welche beim 6090 fehlt und ersetzte deshalb alle 6090 durch 60902 oder ESU

 

Märklin 60902 MM
MM II
A
bulletDer 60902 ist der Nachfolger des 6090 für DC Motoren
bullet80 Adressen
bulletLastregelung
bulletversteht im Gegensatz zum 6090 auch MM II
bullet5 Funktionen (F und F1 bis F4)
bulletsehr unempfindlich gegen Unterbrechungen
bulletdie Charakteristik des Decoders ist ganz spezifisch auf den Märklin HLA (Hochleistungs-Antrieb) ausgelegt und hat somit oft Probleme mit Nicht - Märklin Motoren
bulletsehr schöne Anfahr- und Bremseigenschaften, da die Lastregelung im Decoder selber "analog" und nicht digital erfolgt
bulletAnfahr- und Bremsverzögerung kann nicht getrennt eingestellt werden.
bulletexistiert in verschiedensten Untervarianten -> siehe hier als Beispiel

Verwendung: der 60902 ist auf Grund seiner exzellenten Fahreigenschaften und der Unempfindlichkeit gegenüber Schmutz auf den Gleisen mein bevorzugter Decoder

Märklin fx MM
MM II

A ***)
bulletFunktionaliät praktisch identisch mit dem 60902
bullet5 Funktionen (F und F1 bis F4)
bulletLastregelung erfolgt über einen PIC und damit digital
bulletgrosse bis sehr grosse Empfindlichkeit auf Unterbrechungen. Bei grösseren Loks mit mehreren Achsen ist dies aber oft kein Problem: z.B. läuft die Ce 6/8 gut mit einem 60760. Hingegen haben kleine Loks Mühe mit diesem Decoder, da Massekontakt zu wenig gut
bulletlässt sich über 6021 oder z.B. Mobile Station programmieren
bullet255 Adressen
bulletAnfahr- und Bremsverzögerung können z.T. getrennt eingestellt werden.

Verwendung: die Fx Decoder sind aus meiner Sicht wesentlich weniger gut als die 60902. Ich versuche deshalb, wenn immer möglich, diese Decoder durch 60902 oder ESU Decoder zu ersetzen und verwende die Fx Decoder  dann als Funktionsdecoder für z.B. Innenbeleuchtungen.
 

Märklin mfx MN
MM II
mfx
A ***)
bulletneueste Decoder-Generation von Märklin
bulletTeil des Märklin SYSTEM
bulletbis zu 16 Funktionen
bulletmelden sich an einer mfx - fähigen Zentrale (CS oder MS) automatisch an
bulletkann mit der CS sehr komfortabel programmiert werden. Mit der MS können nur die Grundfunktionen programmiert werden und mit der 6021 ist eine Programmierung aufwendig und nur bis zum Register 79 möglich

Verwendung: Ich habe nur wenige Loks mit mfx Decoder. Ich brauche die Rückmeldung nicht und bin von der mfx Technologie nicht überzeugt. Hingegen finde ich die DCC Programmierung sehr überzeugend. Ich verwende deshalb keine mfx Decoder für den Umbau von Lokomotiven

Kühn T145 MM
MM II DCC
bulletMulitprotokoll Decoder, der mit praktisch allen DC Motoren sehr gut zurecht kommt. Z.B. auch mit den alten Fleischmann Rundmotoren
bulletSehr gute Fahr- und Regeleigenschaften
bulletFunktioniert sehr gut mit der Märklin Bremsstrecke, sofern mit MM gefahren wird.
bulletim Motorola Format sind 254 Adressen möglich
bulletmehr Info siehe hier
bulletkein Analog! ; dies stört mich aber nicht

Verwendung: Sehr oft ist die Grösse, das heisst die kleinen Abmessungen, kombiniert mit den gewünschten Funktionalität ausschlaggebend für den Einsatz dieses Decoders

=> Eine Liste der CV Einstellungen der von mir umgebauten Lokomotiven findet sich hier

Kühn N025 MM
MM II DCC
bulletDer kleine Bruder des T145
bullethat sehr kleine Abmessungen:
11,4 x 8,8 x 3,3 mm. Dadurch auch in kleinen Lokomotiven sehr gut einsetzbar
bulletLicht vorne (weiss) kann als F1 verwendet werden, wenn CV 58 auf 1 gestzt wird
bulletkein Analog!

Verwendung: bei kleinen Lokomotiven; z.B. in der BR 98

ESU
(Lopi 3.0)
52610 MM
MM II DCC
SX
A ***)
bulletMulitprotokoll Decoder von ESU mit 8-poligen Stecker
bulletdank eine Vielzahl von CV's ist der Decoder für praktisch alle Motoren und praktisch alle Wünsche bezüglich Funktionen einstellbar
bulletFunktioniert auf der Märklin Bremsstrecke auch unter DCC! Damit sind 28 oder sogar 128 Fahrstufen möglich

Verwendung: den 8-poligen ESU Decoder verwende ich bei allen Roco Lokomotiven, da diese mit einem "kastrierten" ESU Decoder ausgerüstet sind, welcher nur beschränkt eingestellt werden kann. Dank dem 8-poligen Stecker können die Decoder einfach ausgetauscht werden

mehr Info siehe hier

ESU
(Lopi 3.0)
52614 MM
MM II DCC
SX
A ***)
bullet21-poliger Mulitprotokoll Decoder
bulletFunktionalität ist identisch mit 52610

Verwendung: den 21-poligen Decoder verwende ich zusammen mit dem HAMO Magneten, wenn der Umbau mit dem 5-poligen  HL-Antrieb von Märklin nicht möglich ist, oder zu aufwendig ist. Beispiele: die BR 212 oder BR 194

mehr Info zu diesem Decoder siehe hier

ESU
(Lopi 4.0)
54610 MM
MM II DCC
SX
A ***)
bulletWeiterentwicklung des Lopi 3 von ESU
bulletu.a. bessere Langsamfahreigenschaften

Verwendung: Umbau einer Delta Re 4/4 II mit der Platine von Rainer Lüssi

mehr Info siehe hier

ESU
(Lopi 4.0)
54614 MM
MM II DCC
SX
A ***)
bullet21-poliger Mulitprotokoll Decoder
bulletFunktionalität ist identisch mit 54610

Verwendung: Dank den verbesserten Langsamfahreigenschaften, habe ich die E 103 3054 und die Ae 6/6 3050 mit Hamo-Magneten und dem neuen Lopi  4 umgebaut

mehr Info zu diesem Decoder siehe hier

Diese Liste ist unvollständig; unter anderem fehlen die Loksound Decoder von ESU, die Uhlenbrock Decoder und speziell die ZIMO Decoder (welche anscheinend exzellent sind; jedoch zur Zeit nur DCC verstehen), da ich damit keine Erfahrung habe.

Legende der Betriebsarten

MM
bulletMärklin Motorola I,
bulletnur eine Funktion (F)
bulletkeine absolute Fahrrichtung
bullet14 Fahrstufen
bulletFunktioniert mit Märklin Bremsstrecke
MM II
bulletMärklin Motorola II
bullet5 Funktionen (F, F1 bis F4)
bulletabsolute Fahrrichtung
bullet28 Fahrstufen sind möglich
bulletFunktioniert mit Märklin Bremsstrecke
DCC
bulletDCC gemäss der Norm NMRA
bulletDCC Decoder können sehr einfach programmiert werden; sowohl auf dem Programmiergleis als auch auf der Hauptstrecke
bullet14 / 28 / 128 Fahrstufen
SX
bulletSelectrix
mfx
bulletMärklin SYSTEMS mit automatischer Rückmeldung
A Analog
A *) keine automatische Betriebsarten - Erkennung
A **) Licht brennt nicht bei Analog
A ***) sollten nur mit den neuen weissen Märklin Transformatoren verwendet werden; bei den älteren, blauen Transformatoren besteht die Gefahr, dass die hohe Spannung des Umschaltpulses die Decoder zerstört